Weinsteckbrief

Rebsorte Schönburger

Dies ist eine Züchtung der Forschungsanstalt in Geisenheim. Benannt ist sie nach der 1000jährigen Schönburg in Oberwesel. Es wurde Spätburgunder x Pirovano1 gekreuzt. Pirovano ist aus Gutedel und Muscate de Hambourg entstanden.

Die Erntezeit is Ende September, dann hat die Schönburgertraube ihre rosarote Traubenfarbe erhalten. Die Traubenlese wird von Hand durchgteführt.

Der Wein ist weiß, säurearm, Bukett betont und feinfruchtig bis würzig. Rosenduft und ein Muskataroma sind gut zu erkennen. Der Schönburger entfaltet sein ganzes Geschmack- und Fruchtaroma wenn er feinherb oder mit einer leichten Restsüße ausgebaut wird.

Bei einer Trinktemperatur von 6 – 8°Celsius  sollte der Wein jung getrunken werden. Die ersten 3 Jahre sind die besten für das Geschmackserlebnis. Seine Aromen ergänzen sich sehr gut mit den scharfen und süßsauren Aromen der asiatischen Küche. Das marinierte Fleisch, die würzig schaften Soßen und frischen kräuterreichen Salate beim Grillen harmonieren sehr gut mit dem Wein.